Taking too long? Close loading screen.

Updates 01/17

Hallo und herzlich Willkommen…

zu einer neuen Kurzgeschichte aus dem Foto-Loft und aus dem Treiben in meiner ganz persönlichen Welt der Fotografie. Nachdem es hier im Blog verdächtig ruhig geworden ist, wird es höchste Zeit mal wieder ein bisschen Blitzlicht ins Dunkle zu bringen. Nicht, dass ich nichts zu erzählen hatte in den letzten Monaten, es ist eher die Zeit, die mittlerweile zur Mangelware geworden ist. Bei all den großen und kleinen Highlights seit dem Jahresbeginn fällt es mir fast schwer für euch zu selektieren. Hier die wichtigsten Jobs aus dem Januar!

Ich möchte euch natürlich einen spannenden Rundumblick in meinen Arbeitsalltag gewähren, womit wir gleich eine perfekte Überleitung zu meinem aktuellen „Projekt 360°“ gefunden hätten. Schon Ende vergangenen Jahres hat vielleicht der der ein oder andere gesehen, dass ich mich intensiv mit dem Thema 360°-Panoramas beschäftige. Vor ein paar Tagen durfte ich stolz eines der ersten Resultate von meinem Studio präsentieren.

Im Bereich der Hotelfotografie geht auch 2017 meine Reise für die Hotelkette „A&O Hotels“ weiter. Im Januar war ich zu Besuch im Nürnberger Haus und durfte alle Facetten des Hotels für die Website sowie Printmedien festhalten. Für die nächsten Monate stehen bereits drei weitere Häuser in Köln und ein Hotel in Dortmund auf der Agenda. Für mich immer wieder eine spannende Tour!

Nachdem meine Fotografie-Workshops im letzten Jahr so gut angenommen wurden, gehe ich in diesem Jahr ins Detail und erweitere das Angebot um drei neue Themen. Der Studiofotografie-Workshop richtet sich, wie auch schon der Fotografie-Einsteiger Workshop, an absolute Anfänger in der Fotografie. Die Termine zum Thema Foodfotografie und Produktfotografie zielen bewusst auf das fortgeschrittene Klientel ab.

Wie auch in den vergangenen Jahren war ich im Januar wieder als Objektfotograf im Grünen Gewölbe der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, kurz SKD, tätig. Mit einem Team aus Spezialisten wurden dort unter Ausschluss der Öffentlichkeit Aufnahmen von teils 400 Jahre alten Kunstobjekten für Bestandskataloge und Buchpublikationen aufgenommen. Wie das Ganze abläuft, ist im folgenden Video zu sehen.

Es war also wieder viel los im Hause PYKADO. Ob Pressefotografie für die Belgische Botschaft oder Produktfotografie von Industriellen Schleifkörpern… Monate wie diese zeigen mir, dass ich mir keine bessere Berufung aussuchen konnte. In diesem Sinne wünsch ich allen einen erfolgreichen Februar und melde mich bald wieder. 😉

PK

2018-05-18T16:22:08+00:00